Einschulungsrituale

Drei verschiedene Rituale rund um die Schule, darum soll es in diesem Artikel gehen. Für unsere Kinder. Ich bin ja Lehrerin. Und Mutter von zwei Schulkindern.

Bei uns haben am Donnerstag die Sommerferien angefangen. In anderen Bundesländern beginnt der Schulalltag unter besonderen Bedingungen morgen wieder. Das Schulrad in Deutschland steht also noch für ein paar Stunden offiziell still.

Lasst es uns so achtsam wie möglich weiterdrehen. Ein kleines Ritual für unsere Kinder. Zum Segen. Als Schutz. Für die Verbindung.

Neue Rituale für Schüler

Gestern habe ich im kleinen Kreis mit zwei Freundinnen und unseren Kindern ein Ritual durchgeführt. Mit Daniela Haag und meiner lieben Tily haben wir den Raum eröffnet für die Veränderung im Schulsystem. Wir haben mit goldenen Pfeilen und grünen Herzstrahlen gewirkt. Eine einfache Ritualanleitung ist entstanden, die prinzipiell alle Schüler durchführen können.

Ich weiß um die Wirkung von Ritualen und wünsche mir, dass sie immer mehr Menschen für sich und ihre Lieben nutzen.

Vor allem für unsere Kinder!

Jeden Tag gehen unsere Kinder mit ihrem Schulranzen oder Rucksack zur Schule. Dieser wird hier symbolisch geleert, gereinigt und befüllt. Zum höchsten Wohle jedes einzelnen Kindes. Gerade in diesen Zeiten ist es so überaus wichtig unsere Kinder zu stärken!

Größere Kinder können das Ritual selbst durchführen, kleinere brauchen sicher etwas Anleitung und die Begleitung der Eltern. Besonders schön ist es, wenn es die ganze Familie zusammen durchführt.

Und so geht das Ritual:

Einschulungsritual Räuchern
  • Sucht euch einen schönen Platz. In eurer Wohnung oder in der Natur.

  • Wenn ihr wollt holt euch gute Begleiter an die Seite (unsichtbare wie Engel und Krafttiere, wenn ihr daran glaubt, und sichtbare. Bei kleinen Kindern vielleicht Kuscheltiere.

  • Reinigt den Platz, indem ihr räuchert und singt.

  • Dann entleert ihr gemeinsam den Schulranzen, schaut euch genau an, was da drin ist und sortiert ganz bewusst aus, was nicht mehr gebraucht wird. Was kaputt ist. Was ausgedient hat. Vielleicht wollt ihr einen Teil verbrennen.

  • Schickt nun nacheinander die Elemente durch den leeren Schulranzen.

    Luft (reinpusten oder visualisieren)

    Feuer (Flamme vorstellen oder eine Kerze entzünden)

    Wasser (entweder wirklich mit Wasser reinigen, sonst vorstellen, wie Wasser hindurchfließt)

    Erde (Edelstein-Kraft hineingeben, oder mit echten Heilsteinen arbeiten)

  • Füllt nun goldenen Segen hinein, Glitzer, Leichtigkeit, Liebe, Kraft und nacheinander jeden einzelnen Gegenstand, den ihr noch im Schulranzen braucht und wollt. Wenn ihr mögt, könnt ihr die Gegenstände auch aufladen, indem ihr sie segnet und sagt, was sie Gutes für euch bringen sollen im neuen Schuljahr.

  • Zum Abschluss bedankt ihr euch bei euren Begleitern und räuchert wieder oder singt ein Lied.

Selbstverständlich könnt ihr dieses Ritual auch mit mehreren Kindern und Eltern machen. Ihr könnt den Platz mit Blumen, schönen Steinen und Kerzen schmücken. So startet ihr möglichst gestärkt und leicht in das neue Schuljahr.

Dieser Ablauf ist nur eine Orientierung. Fühlt euch frei dieses Ritual ganz nach euren Wünschen und Bedürfnissen zu gestalten.

Möge es Segen bringen und nur das Beste in euren Rucksäcken übrig bleiben!

Ein goldenes Band für die Schüler

Zu Beginn des Schuljahres ist dieses Jahr Vieles anders als sonst. Abstand halten und an einigen Schulen auch Maske tragen begleitet uns wohl noch eine Weile. Damit die Schüler sich allerdings nur körperlich und nicht menschlich voneinander entfernen, kann symbolisch ein goldenes Band im Kreis gehalten werden.

Stärkende Botschaften können gesprochen werden:

goldene Fäden Einschulungsritual
  • “Wir sind verbunden, auch wenn wir Abstand halten.”

  • “Wir schauen uns in die Augen und sehen uns gegenseitig.”

  • “Wir spüren uns und den anderen.”

  • “In diesem Kreis sind wir wertvoll und golden und ganz genau richtig, wie wir sind.”

Dieses Band symbolisiert die Verbindung und wenn gewollt, kann jeder sich seinen Teil des Bandes abschneiden und als Erinnerung an seinen Schulranzen binden.

An alle Kolleginnen und Kollegen, die sich für ein solches Ritual öffnen können… Tut, bitte!

Ergänzt und verändert diese kleine Übung wie es euch entspricht und wenn euch noch ergänzende Sätze einfallen, teilt sie uns gerne als Inspiration in den Kommentaren mit.

Einschulungszeremonie

Vor ziemlich genau drei Jahren durfte ich zwei wundervolle Kinder in unser aller erstem Einschulungsritual begleiten. Es ist ein sehr persönliches Ritual und ganz individuell für den damaligen Zeitpunkt und diese beiden Wesen zugeschnitten. Viellicht könnt ihr euch aber Ideen holen, wenn ihr für eure Kinder ein solches Ritual gestalten wollt. Oder ihr meldet euch bei mir und wir kreieren es gemeinsam…

Einschulungsritual Tor

11.9.2016

Im kleinen Kreis feierten wir die bevorstehende Einschulung von Melina und Noel. Die beiden waren zu diesem Zeitpunkt große Vaiana-Fans und liebten Delfine. Zur Einstimmung spielte ich deshalb das Lied “Wir kennen den Weg”.

In diesem Lied braucht die Heldin ihren ganzen Mut um ihre Insel zu verlassen und vertrauensvoll ihren Weg übers Meer zu gehen.

So ist auch für die meisten Kinder und Eltern der erste Schultag mit viel Aufregung verbunden. Gemischte Gefühle begleiten uns. Das Neue ist immer mit einer gewissen Unsicherheit verknüpft.

Manchmal scheint der erste Schritt der schwierigste. Ich las deshalb die Geschichte vor von der kleinen Schwalbe Malu. Malu hat Angst vor ihrem ersten Flug…

Einschulungsritual Kerzen

Ich erzählte den Kindern und ihren Gästen von den Momenten, bevor das Neue beginnt. Wenn Angst, Unsicherheit und Klein-Sein sich ganz groß anfühlen. Und vom Wert der Menschen, die in diesen Momenten an unserer Seite sind. Die uns die Hand halten und uns liebevoll begleiten.

Für die vier Elemente stellten sich vier Begleiter in die Himmelsrichtungen und gaben in ihren eigenen Worten die Kraft und Qualität zum Wohle der Kinder mit.

Vertiefung

Nun durften alle Kinder ihre Kerzen am Feuer entzünden. Für die beiden Einschulungskinder hatte ich für diesen Anlass eigene Kerzen gestaltet. Leider habe ich damals keine Fotos von ihnen gemacht, aber ich weiß noch, dass die Namen der Kinder, das Datum und Delfine drauf waren.

Wir hatten vor dem Ritual einen Rosenbogen als Tor ausgewählt und einen Weg mit Blüten bereitet. Mit dem Segen der Elemente durften nun alle Kinder, die schon in der Schule waren, diesen Weg gehen.

Vor dem Tor warteten nun die beiden Väter der Einschulungskinder. Sie übergaben ihren Töchtern ihre Schulranzen und ihren ganz persönlichen Segen und Worte.

Vor dem Tor warteten nun die beiden Väter der Einschulungskinder. Sie übergaben ihren Töchtern ihre Schulranzen und ihren ganz persönlichen Segen und Worte.

Ich erklärte den beiden, dass sie in sich einen ganz sicheren Kompass haben, der ihnen immer die Richtung zeigen wird.

“Möget ihr euren Weg mutig, leicht und voller Freude gehen!

Möget ihr auf diesem Weg zu eurer Bestimmung finden und Schritt für Schritt in sie hineinwachsen.

Die Welt braucht euch genau so wie ihr seid.”

So durchschritten die beiden das Tor, gingen ihre ersten symbolischen Schritte als Schulkinder. Begleitet vom Spalier ihrer Lieben und vom Lied “Ich bin bereit.”

Im Kreis wurden sie von den Schulkindern empfangen. Diese gaben den beiden ihre besten Wünsche und wichtige Tipps für die Schule mit. Die Kinder bildeten einen inneren Kreis, wir Erwachsenen stellten uns in einem größeren Kreis um sie herum auf und gaben unseren Segen in die Mitte.

Gemeinsam sangen wir das Lied “Viele kleine Leute.” Es ist ursprünglich ein afrikanisches Sprichwort, das in ein Lied gewandelt wurde. Ich habe leider nicht herausfinden können, wer es in die Welt gebracht hat. Der Text geht so…

einschulungsritual spalier

„Viele kleine Leute, an vielen kleinen Orten,

die viele kleine Schritte tun,

können das Gesicht der Welt verändern,

können nur zusammen das Leben besteh´n.

Gottes Segen soll sie begleiten, wenn sie ihre Wege geh´n.“

In Liebe
Nina

Kommentare meiner alten Homepage:

Super Sabine (Sabine Krink)link

9/19/2020 08:20:01 am

So wertvoll, deine Arbeit, liebe Nina. Was für eine schöne Idee, mit den Kids zum Schulanfang (oder zu was auch immer für einen Übertritt), ein Ritual zu zaubern, das stärkt und schützt. WOW!

DANKE und ich wünsche mir, dass dies IN SCHULEN praktiziert wird: Rituale mit den Kindern.

Zauberhaft.

Herzensgruß

Sabine

ANTWORT

Nina Doulgerislink

9/25/2020 03:28:29 am

Danke meine Liebe, ja das wünsche ich mir auch. Vielleicht darf das ja tatsächlich mehr und mehr auch in den Schulen Einzug halten. Ich glaube fest daran❤️

ANTWORT

Emmalink

9/19/2020 08:36:32 am

Rituale werden so oft unterschätzt, dabei sind sie doch immens wichtig, weil sie Halt und Struktur geben können. Wie schön, dass du dir für die Kinder ganz besondere Abläufe überlegt hast! Ganz wichtig für zarte Kinderseelen!

ANTWORT

Nina Doulgerislink

9/25/2020 03:31:09 am

Danke dir fürs Wahrnehmen. Ja, in der Schule gibt es zwar unglaublich viele regelmäßige Abläufe, die wir Rituale nennen, doch oft sind sie für mein Gefühl eher leer… Oder sie verfolgen einen bestimmten Zweck, der weniger den Indern dient. Nun, vielleicht darf sich das Stück für Stück wandeln.

Gruß zu dir🦋

ANTWORT

Massama

9/19/2020 09:37:26 am

Liebe Nina,

ich finde dein Wirken so stark und so wichtig. Das Ritualisieren unserer Handlungen öffnet das Tor zu unserem Heiligtum. Ich wünsche, dass deine Rituale viele Menschen erreichen und in diesem Fall das Leben vieler Schüler bereichert.

Ein Satz von dir am Ende des ersten Rituals hat mich sehr berührt: “Möge es Segen bringen und nur das Beste in euren Rucksäcken übrig bleiben!”.

Danke für dein Sein.

Liebe Grüße, Massama

ANTWORT

Nina Doulgerislink

9/25/2020 03:32:04 am

Ich danke dir von Herzen du Liebe für dein Wahrnehmen und das Berührenlassen!

Liebe Grüße zu dir🦋

ANTWORT

Sandralink

9/19/2020 07:20:09 pm

Ich bin so berührt von dem wax du tust. Das ist so unglaublich wertvoll. Schade, dass ich dieses Ritual nicht vor der Einschulung meines Sohnes kannte. Ich wünsche mir sehr, dass ganz viele Menschen von deinen Ritualen erfahren und sie anwenden können. Das ist so kraftvoll und so unglaublich schön! Danke, dass du machst was du machst 🙏☀️💖

ANTWORT

Nina Doulgerislink

9/25/2020 03:32:49 am

Oh wow vielen Dank für dein Rückmeldung!

Herzensgruß zu dir🦋

ANTWORT

Kerstinlink

9/19/2020 08:15:35 pm

Liebe Nina,

das sind so wertvolle Anregungen, die du in deinem Artikel gibst. Ich hoffe, dass ganz viele Eltern und Lehrer dies sehen und praktizieren – zum Wohle der Kinder, gerade in der aktuellen Situation.

Rituale sind so kraftvoll und stärkend. Ich habe das mit meiner Tochter früher auch oft gemacht und in ihrer Schule gab es glücklicherweise wundervolle Einschulungs- und Übergangsrituale.

So eine tolle, liebevolle Arbeit, die du machst

ANTWORT

Nina Doulgerislink

9/25/2020 03:34:15 am

Danke dir von Herzen für deine Worte und dein Wahrnehmen!

Ja das wünsche ich mir auch… Und wie wundervoll, dass deine Tochter das so erleben durfte! Das ist sicher eher die Ausnahme…

Liebe Grüße zu dir🦋

Und wie immer, wenn etwas Neues integriert werden möchte, ist das für uns selbst und unser Gegenüber höchst spannend, segensreich und anstrengend.

Sabine sagte auch zu mir: “Manchmal kamen dann erst die falschen Worte, bevor die richtigen kamen.” Das gilt es auszuhalten und trotzdem, oder gerade deshalb, weiterzusprechen. Nur dann kommen wir an die Worte hinter den Worten.

Leave A Comment

Mehr Blogbeiträge:

  • Ritual Wechseljahre

Ein Ritual für die Wechseljahre

09/26/2021|

In diesem Beitrag lasse ich euch teilhaben an einem Ritual, das ich im Juli mit Sabine Krink und Patrizia Stabile durchführen durfte.

  • persönliches Dankesritual

Ein persönliches Dankesritual

08/21/2021|

In diesem Beitrag lasse ich euch teilhaben an einem Ritual, das ich im Juli mit Sabine Krink und Patrizia Stabile durchführen durfte.

  • Selbstlieberituale

Selbstlieberituale

04/11/2021|

In diesem Beitrag lasse ich euch teilhaben an einem Ritual, das ich im Juli mit Sabine Krink und Patrizia Stabile durchführen durfte.